Tag 6: Abendbrot

Heute gab es kein klassisches Abendbrot, vielmehr ein Reste-Essen: ein Salat von den übrigen Minitomaten, die letzte Schalotte, ein halber Toast vom Frühstück. Dazu Kräuterquark und eine Kartoffel. Morgen muss ich dringend einkaufen gehen, bald sind alle Lebensmittel aufgebraucht.

Vorräte sind was feines, die man mitnichten nur horten sollte: Regelmäßiges Aufbrauchen der Nahrungsmittel fördert die Kreativität beim Kochen und sorgt für Abwechslung auf dem Speiseplan. So kann man auch sicherstellen, dass nichts verdirbt. Obendrein bietet sich eine gute Gelegenheit das Eisfach abzutauen, den Kühlschrank und Vorratsschränke auszuwischen, bevor man die Vorräte wieder aufstockt.

Advertisements